Foto:Christoph Kalscheuer

Lewis Carroll: Alice im Wunderland

Förderprojekt Spielzeit 2015/16

An einem schläfrigen Nachmittag beginnt Alice zu fallen, immer tiefer hinein in ein Erdloch. Bald wächst sie, bald schrumpft sie. Alles ist so sonderbar, dass Alice einen ganzen See aus Tränen weint. Ob sie vielleicht über Nacht verwechselt worden ist? Verrückt sind im Wunderland nicht nur das Weiße Kaninchen und der Hutmacher, der für immer in einer Fünf-Uhr-Teegesellschaft festsitzt: falsche Texte schleichen sich in Lieder ein, auf Zahlen ist kein Verlass. Doch wer gegen Regeln verstößt, wird von der Königin geköpft. Bis Alice ganz von selbst, ohne Kuchen oder Sirup, zu wachsen beginnt …

Komponist Johannes Harneit hat Lewis Carrolls zeitlose Abenteuergeschichte in eine aufregende Klangsprache gesetzt, die Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern Alices verzweifelt-mutige Suche nach einem Schlüssel für unlösbare Rätsel und verschlossene Türen sinnlich erfahrbar macht.
Text: Junge Oper


Weitere Informationen unter:
http://www.oper-stuttgart.de/spielplan/alice/


Oper für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren
Stuttgarter Fassung

Musik: Johannes Harneit
Text: Lis Arends
in deutscher Sprache 

Premiere am 02. Juni 2016
Ort: Kammertheater

Musikalische Leitung: Stefan Schreiber
Regie: Barbara Tacchini,
Ausstattung: Vesna Hiltmann
Choreografie: Ricardo Camillo
Chor: Viktoriia Vitrenko
Dramaturgie: Jenke Nordalm