Thomas Elwin (Tenor), Karin Torbjörnsdóttir (Mezzosopran), Eric Ander (Bass), Josefin Feiler (Sopran), Dominic Große (Bariton), Irma Mihelič (Sopran) - (Opernstudio 2014/15 v.l.n.r.) / Foto: Martin Sigmund

 

Mit Stolz berichtet die Oper Stuttgart von den Früchten, die die erste Spielzeit mit Unterstützung der Initiative Junge Sängerinnen und Sänger hervorgebracht hat. Wie wichtig die Erfahrungen in Stuttgart für den Tenor Stuart Jackson waren, der mittlerweile als freiberuflicher Künstler Einladungen an die größten Häuser Großbritanniens erhält und, dass der Bariton Ashley David Prewett schon nach einer Spieltzeit in das Solitenensemble der Oper Stuttgart aufgenommen wurde.

In der Spielzeit 2014/15 bestimmte das Kuratorium folgende drei junge Stipendiaten: 
Irma Mihelič (Seniorstipendium), Ashley David Prewett (Seniorstipendium) sowie Josefin Feiler (Juniorstipendium).

Jeder der genannte jungen Gesangssolisten durchlief ein unabhängiges Auswahlverfahren. Über eine öffentliche Ausschreibung bewarben sie sich für einen Platz im Opernstudio und haben sich in mehreren Vorsing-Runden gegenüber der internationalen Konkurrenz von über 200 Mitbewerbern durchgesetzt.

Auch die Tatsache, dass die beiden Sopranistinnen Irma Mihelič und Josefin Feiler für ein weiteres Jahr im Opernstudio bleiben dürfen, ist Anerkennung ihrer hervorragenden künstlerischen Leistung und signalisiert das Vertrauen in beide jungen Sängerinnen. Irma Mihelič sowie Ashley David Prewett wurden bereits in ihrer ersten Spielzeit am Opernstudio Stuttgart durch ein Junior- bzw. Seniorstipendium der Initiative Junge Sängerinnen und Sänger gefördert. Und beide Talente konnten nach diesem Jahr die Erwartungen an ihre künstlerische Entwicklung voll und ganz gerecht werden, ja diese sogar übertreffen. Aus diesem Grunde votierte das Kuratorium erneut für ein Stipendium dieser beiden Solisten. Josefin Feiler erhält zum ersten Mal ein Juniorstipendium.