Zahlreiche Auszeichnungen von Rang und Namen belegen, dass die Staatstheater Stuttgart vom Publikum und
von der Fachwelt gleichermaßen hochgeschätzt werden.


Auszeichnungen unter Intendant Jossi Wieler:

  • Der Tenor Matthias Klink, langjähriges Mitglied des Solisten-Ensembles an der Oper Stuttgart, ist am 8. Janaur 2018 mit dem Ehrentitel Kammersänger ausgezeichnet worden.

  • "Opernwelt" Kritikerumfrage 2017: Matthias Klink, Mitglied des Solistenensembles ist „Sänger des Jahres“, Demis Volpi ist „Nachwuchskünstler des Jahres“ für seine Regie und Choreografie von „Der Tod in Venedig“, einer Koproduktion der Oper Stuttgart und dem Stuttgarter Ballett

  • "Opernwelt" Kritikerumfrage 2016: Die Oper Stuttgart ist "Opernhaus des Jahres" 2016; Anna Viebrock ist "Bühnenbildnerin des Jahres" und "Kostümbildnerin des Jahres

  • "Theaterpreis DER FAUST" 2015: Regie Musiktheater:
    Andrea Breth für ihre Stuttgarter Inszenierung von Wolfgang Rihms Kammeroper "Jakob Lenz"
  • "Opernwelt" Kritikerumfrage 2015: Die Aufführung des Jahres: "Jakob Lenz" mit Georg Nigl als Sänger des Jahres sowie die Wiederentdeckung des Jahres: "Berenike, Königin von Armenien"

  • "Die Deutsche Bühne" Autorenumfrage 2014: Auszeichnungen für Jossi Wieler und Sergion Morabito in der Kategorie „Herausragender Regie-Beitrag zur aktuellen Entwicklung der Operfür ihre Inszenierung von Mark Andres Oper wunderzaichen

  • "Opernwelt" Kritikerumfrage 2013 - „Nachwuchssängerin des Jahres“: Diana Haller

  • "Die Deutsche Bühne" Autorenumfrage 2013: Auszeichnungen für Jossi Wieler und Sergion Morabito in der Kategorie „Herausragender Beitrag zur aktuellen Entwicklung und Wahrnehmung der Oper“ für ihre Inszenierungen von Ariadne auf Naxos und Der Schaum der Tage.

  • BKM-Preis Kulturelle Bildung 2013 für "smiling doors" der Jungen Oper

  • "Opernwelt" Kritikerumfrage 2012 - „Regisseur des Jahres“ an Jossi Wieler und Sergio Morabito für ihre Inszenierungen von Die Nachtwandlerin und des Schönberg-/Janáček-Doppelabends Die glückliche Hand/Schicksal.

  • "Opernwelt" Kritikerumfrage 2012 - „Aufführung des Jahres“: die Stuttgarter Neuproduktion von Bellinis "Die Nachtwandlerin" unter der Musikalischen Leitung von Gabriele Ferro und in der Regie von Jossi Wieler und Sergio Morabito

  • "Opernwelt" Kritikerumfrage 2012 - „Nachwuchssängerin des Jahres“: Ana Durlovski "

  • Theaterpreis des Deutschen Bühnenvereins "DER FAUST" 2012

  • Opernhaus des Jahres 1994, 1998, 1999, 2000, 2002 und 2006

 

STAATSOPERNCHOR STUTTGART:

  • Chor des Jahres 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2005, 2006, 2012 und 2017


STAATSORCHESTER STUTTGART:

  • Orchester des Jahres 2002


Auszeichnungen unter Intendant Reid Anderson:

  • Tanzpreis Premio Benois-Massine Mosca-Positano an Alicia Amatriain

  • Tanzpreis Prix Benois de la Danse an Alicia Amatriain

  • "Theaterpreis DER FAUST" 2015: Darsteller*in Tanz:
    Kammertänzerin Alicia Amatriain für Ihre Darstellung des Teufels in Demis Volpis Ballett "Die Geschichte vom Soldaten"

  • Kritikerbilanz der Zeitschrift „Tanz“ 2015: Marco Goecke ist Choreograf des Jahres

  • 2015 Deutscher Tanzpreis "Zukunft" - Elisa Badenes

  • 2014 Deutscher Tanzpreis "Zukunft" - Demis Volpis

  • Kompanie des Jahres 2011 in der internationalen Kritikerumfrage der Zeitschrift "tanz"

  • Deutscher Tanzpreis "Zukunft" (für Tänzer) - Daniel Camargo*, 2011

  • Deutscher Tanzpreis - Georgette Tsinguirides, 2010

  • Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg - Reid Anderson, 2009

  • Deutscher Tanzpreis - Marijn Rademaker, 2009

  • Deutscher Tanzpreis "Zukunft" (für Tänzer) - Marijn Rademaker, 2008

  • Deutscher Tanzpreis - Reid Anderson, 2006

  • "Director of the year" von "Dance Europe" - Reid Anderson, 2006

  • Deutscher Tanzpreis "Zukunft" (für Choreographen) - Christian Spuck, 2006

  • Deutscher Tanzpreis "Zukunft" (für Tänzerinnen) - Alicia Amatriain*, 2006

  • Deutscher Tanzpreis "Zukunft" (für Tänzer) - Jason Reilly, 2006

  • John Cranko-Preis 2005

 

* Absolventen und ehemalige Stipendiaten der John Cranko Schule


Auszeichnungen unter Intendant Armin Petras:

  • Edgar Selge wurde von "Theater heute" zum „Schauspieler des Jahres“ 2016 gewählt

  • Die „Theater heute“ Kritikerumfrage 2014 hat Peter Kurth als Schauspieler des Jahres und Katharina Knap als Nachwuchsschauspielerin des Jahres für ihre Rollen in der Inszenierung "Onkel Wanja" ausgezeichnet. 

  • Die „Theater heute“ Kritikerumfrage 2014 - Zweitplatziert als Nachwuchsregisseure des Jahres: Robert Borgmann für "Onkel Wanja" sowie Christopher Rüping für "Das Fest"

Auszeichnungen unter Intendant Hasko Weber:

  • Publikumspreis bei den Mühlheimer Theatertagen 2014 für die Inszenierung "Qualitätskontrolle" von Helgard Haug und Daniel Wetzel, Koproduktion von Rimini Protokoll und Schauspiel Stuttgart

  • Theaterpreis Der Faust 2013: Der Preis des Präsidenten ging an das Gesamtensemble des Schauspiel Stuttgart

  • Theater des Jahres 2006

  • Bayerischer Theaterpreis 2002 für "Brand" von Henrik Ibsen in der Regie von Hasko Weber