Seit Jahrzehnten zählt die Staatsoper in Stuttgart zu den wichtigsten Opernhäusern Europas.
Neben außergewöhnlichen Dramaturgie- und Regiekonzepten sind für diesen Erfolg vor allem auch die herausragenden Stimmen verantwortlich.

Das Stuttgarter Opernstudio gibt Nachwuchstalenten Gelegenheit, ihre ersten Schritte in der Opernwelt zu gehen. Die vielen bereits errungenen Erfolge großartiger Nachwuchssängerinnen und -sänger auf internationalem Parkett und auch die regelmäßige Übernahme der Besten in das Solistenensemble zeigen, dass dieser Weg zukunftsweisend ist. Zu nennen sind an dieser Stelle, stellvertretende für viele andere, Diana Haller, Ashley Davie Prewett, Ronan Collett und Josefin Feiler.

Mit einer entscheidende Voraussetzung dafür, junge Talente an der Staatsoper auszubilden und dann in das Ensemble zu übernehmen und halten zu können, ist dabei die Vergabe von Stipendien. Der Förderverein der Staatstheater hat sich entschlossen diese Stipendien durch die Einwerbung von Drittmitteln sowie die Vermittlung von Patenschaften zu ermöglichen.

Sie unterstützen die Weiterentwicklung des Sängerensembles und erhalten exklusive Informationen zu Proben, Auftritten und Neuigkeiten. Interessiert? Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des Fördervereins.

Flyer der Initiative Junge Sängerinnen und Sänger als PDF downloaden

 
Opernstudio 2019/20, © Matthias Baus


Für die Spielzeit 2019/2020 wurde vom Kuratorium erneut die Vergabe von fünf Juniorstipendien vorgeschlagen.

Die jungen Sängerinnen und Sänger konnten sich bravourös im Rahmen eines unabhängigen Auswahlverfahrens gegenüber mehreren hundert internationalen Mitbewerbern durchsetzen.

Es sind im ersten Jahr des Opernstudios Claudia Muschio und Alexandra Urquiola sowie im zweiten Jahr des Opernstudios und Ihnen bereits aus der vorigen Spielzeit von der Stuttgarter Opernbühne bekannt Carina Schmieger, Elliott Carlton Hines und Christopher Sokolowski.